Prunksitzungen 2016

DSC01722DSC01749

„ Auf die Plätze fertig los“

... hieß es beim VCC bereits bei der Jubiläumsfeier am 14.11.2015, bei der die Aktiven in dieser Faschings-Session erstmals die geladenen Gäste mit einem bunten Bühnenbild verzauberten. Doch der VCC zeigt, dass dies noch lange nicht alles gewesen ist. Die abklingende Partystimmung von Silvester wurde in der ersten Prunksitzung, am 09. Januar 2016 erneut entflammt. Pünktlich um 19.01 Uhr marschierten alle Aktiven, sowie die Gäste aus Bad Windsheim in farbenfrohen Kostümen ein um einen Vorgeschmack auf die kommenden Stunden zu verbreiten. Nach der Begrüßung durch den Clubpräsidenten Elmar Knorz eröffnete Sitzungspräsident Erhard Sungl mit humorvollen Worten die Sitzung, bevor er das Wort an die Gäste übergab.

Schlag auf Schlag überschlugen sich die Ereignisse. So nutzte der 10-jährige Weihnachtsmann, alias „Jan Lyding , sowie sein genervter Kumpel, der Weihnachtsmann „Flocki“ die erst kürzlich verstrichene Weihnachtszeit um in der närrischen Region vorbeizuschauen.
Für einen Augenschmaus der besonderen Art verzückten die VCC-Garden mit ihren Marschtänzen, sowie die Tanzmariechen Amy-Jessica und Karolin, die mit berauschender Geschwindigkeit über die Bühne fegten. Mit Gebrüll eroberten die Tanzknirpse, als wild gewordene Horde Indianer im Nu die Herzen des Publikums. Entzückende Nilpferde (WG) erzählten tänzerisch ihre Träume und Müllmänner (RG), entflohen dem hektischen Alltag und nutzen „Die Zeit zum Leben“. Von Paris, der Stadt der Liebe erzählte die BG und das Männerballett tanzte zum Motte „ Back to the Eighties“ und vollbrachte tänzerische und athletische Hochleistungen. Weiterer Augenschmaus wurde dargeboten durch die Gäste aus Bad Windsheim, durch einen rasanten Nachzirkus (Garde) und dem Schautanz des Männerballetts „Mit Schirm, Charme und Melone“.
Humorvolle Beiträge folgten von den Zauberern „Lubber und Babbo“- alias Thomas Klug und Matthias Schmelzer, Mäc Härder „Der Franke“, Judith Röhner, als Nachrichtensprecherin, Rolf Herzel „Hauptmann Küppers“, „Putzfrau“ Ines Procter, Rudi Zott mit seinem Schuhkarton, die Vogelscheuche „Erwin“ – alias Michl Bechold. Allesamt strapazierten die Lachmuskel der Anwesenden auf ihre Weise. Die musikalische Umrahmung übernahmen gekonnt die „Trendsetter“ und die Sitzungskapelle „Starlight-Duo“.
Im Laufe des Abends wurden auch engagierte und verdiente Mitglieder ausgezeichnet. So erhielt Heinz Schreitmüller – den Till von Franken, Gerd Sturm – den Verdienstorden in Silber, Jennifer Hannig, Leonie Gebhardt und Anna-Lena Kessler – Ehrennadel, Peter Reick „Junior“, Joachim Bund, Alfred Fischer, Andreas Kneitz sowie Monika Winkler erhielten den Verbands-Orden 2016 des FVF. An dieser Stelle - Herzlichen Glückwunsch - an alle Geehrten.
Das Präsidium

 


powered by minigrafix Media