Mit dem VCC auf zum zukünftigen Mittelpunkt Europas

 2017 11 11 h2017 11 11 a

Unter dem Motto „wir feiern gemeinsam den zukünftigen Mittelpunkt der EU“ eröffneten der VCC die närrische 5.Jahreszeit. Der Musikverein Veitshöchheim stimmte die Europahymne „Freude schöner Götterfunken“ an und so zog dieser um 19.11 Uhr gemeinsam mit den Garden, den Tanzmariechen, dem Männerballett, den Elferräten und den Schlappsäuen des VCC´s, sowie dem Patenverein aus Thüngersheim, in die Mainfrankensäle Veitshöchheim ein. Sitzungspräsident Erhard Sungl verkündete die Terminvorschau auf die Session 2017/18. Mit dem Schunkler „Kommt mal zu uns nach Veitshöchheim, kommt mal zu uns an den Main“, kam die Stimmung langsam in Fahrt. Der Musikverein, die Elferräte und alle Aktiven zogen aus und 1. Clubpräsident Elmar Knorz begrüßte alle Gäste aus Nah und Fern.

2017 11 11 b2017 11 11 e

Mit tänzerischen Einlagen verzauberte Tanzmariechen Carolin Stricker und die Weiße Garde mit ihrem Marschtanz das Publikum. Die liebreizende Prinzessin Pauline, auf der Suche nach ihrem Faschingsprinzen, sowie Tag- und Nachtwächter Klaus Körber mit seinen Gschichtli rund um Veitshöchheim sorgten dafür, dass auch der Ohrenschmaus nicht verkümmert.

2017 11 11 d2017 11 11 c

In einem Quiz-Duell stellte Sitzungspräsident Erhard Sungl seine Elferräte und Bürgermeister Jürgen Götz mit seinen Gemeinderäten auf den Prüfstand. Denn in naher Zukunft, d.h., nach dem Austritt Englands aus der EU, wird der zukünftige Mittelpunkt im Ortsteil Gadheim sein. Somit stellte sich die Frage, wer weiß denn was und wieviel über Europa.

Doch das war noch lange nicht alles. Clubpräsident Elmar Knorz überreichte Bürgermeister Jürgen Götz einen Scheck über 300 Euro. Denn der VCC spendete aus dem Verkauf der Eintrittskarten einen Teilbetrag zugunsten der Weihnachtsaktion der Gemeinde, für Bedürftige.

2017 11 11 I2017 11 11 g

Stellvertretender Landrat Waldemar Brohm hielt noch eine kurze Dankesrede und dann hieß es auf die Plätze fertig los zum Abtanzen, was das Zeug hält. Für die fetzige Partymusik zuständig war die Kultband aus Unterfranken, die Rossinis.

Bei aufgeheizter Stimmung hieß es, feiern bis weit über Mitternacht hinaus.

Das Präsidium


powered by minigrafix Media