VCC Jahreshauptversammlung 2018

2018 05 02 Jahreshauptversammlung d2018 05 02 Jahreshauptversammlung c


Bei der Mitgliederversammlung des Veitshöchheimer Carneval Club am 02.05.2018 begrüßte Elmar Knorz,
1. Clubpräsident alle anwesenden Mitglieder und Gäste, besonders den 1. Bürgermeister und Ehrensenator Jürgen Götz, den Präsident des Fastnachtverbandes Franken, Herrn Bernhard Schlereth, den Ehrenclub-präsidenten Horst Grimm, den Ehrensitzungspräsidenten Dieter Bathelmes, den Ehrensenator Günther Arntz und alle anwesenden Senatoren.

Nach Eröffnung der Versammlung lud Elmar zu einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder, insbesondere für Hans Greve, ein.

Anschließend folgten Berichte der vergangenen Session mit höchst erfreulichen Ereignissen, wie u.a. die Prämierung der Veitshöchheimer Hexen beim Würzburger Brückenfest. Die Hexen erfreuten sich über einen Pokal für die drittbeste Fußgruppe beim Würzburger Faschingszug.

Ernst Liebler wurde für seine zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten, die sich lange nicht nur auf dem VCC beschränkten, mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männer, ausgezeichnet.
Eine lobenswerte Auszeichnung erhielt auch Udo Mohr, ihm wurde der Verdienstorden des BDK in Silber verliehen. Weitere Ehrungen vom FVF erhielten:
Till in Silber an Conny Lyding, Verdienstorden des FVF an Andreas Röhm, Ehrennadel in Gold an Jasmin Lyding und Marina Theo Schneider und Ehrennadel in Silber an Marco Karg, Bernd Oftring und Manuel Seemann.

Im Sommer 2017 meisterten wieder zahlreiche Helfer von der TGV, TSG, SVV und dem VCC das gemeinsame Weinfest im Rokoko, kurz „WIR“, mit super Erfolg. Dieses Weinfest hat sich mittlerweile im Vereinsleben und in der Gemeinde fest etabliert. Ebenso nahm der VCC bereits zum zweiten Mal beim Veitshöchheimer Bremsermarkt teil und ist bereits seit Jahren bei der Altortweihnacht mit dabei und somit im Gemeindeleben fest mit eingebunden.

Die närrische Kampagne begann mit der Faschingseröffnung am 11.11.17, die unter dem Motto „Mitteplunkt der EU“ stand. Mit närrischen Helau wurde in den Mainfrankensälen die 5. Jahreszeit begrüßt. Mit dabei waren der Tag und Nachtwächter, Prinzessin Pauline Büttner und die Rossinis, die die musikalische Umrahmung der Faschingseröffnung übernahmen.

Im Januar begeisterte der VCC bei seinen Prunksitzungen die Gäste aus Nah und Fern u.a. mit farbenprächtigen Tanzeinlagen und witzigen Büttenreden.
Mit dabei in der Bütt waren unsere VCC´ler: Carmen Kneitz mit Jan Lyding, als „Mutter und Sohn“, Werner Siebentritt, als „armer Rentner“, Rudi Zott, mit seinem bekannten „Schuhkarton“, sowie Rolf Herzel, als „Hauptmann Küppers“. Doch auch unsere auswärtigen Büttenredner u.a. Michl Bechold, als „Weinprinz“, „Putzfrau“ Ine“s Procter, Lubber und Babbo alias M. Schmelzer / Th. Klug, als „Kreuzfahrer“, Heike Mix, als „fränkische Domina“.
Des weiteren bereicherten Auftritte der Gastgesellschaften Goßmannsdorf, Thüngersheim, Gerbrunn, Bad Windsheim und die Ture Dancer aus Zellingen, sowie die VCC-Garden, angefangen mit den Tanzknirpsen, den Tanzmariechen, Weiße-, Rote-, Blaue Garde, das Männerballett, erstmals mit dabei die VCC-Hupfdohlen und unsere Schlappsaugruppe die VCC-Sitzungen. Als Stimmungsmacher fungierten die VCC-Trendsetter (Ralf Mahlmeister, Jürgen Konrad und Jürgen Witzke), die Sitzungskapelle „Starlight Duo“ (Mario und Rudi Reichel) und erstmals auf der Bühne die Schlappsaududler (mit dabei Bürgermeister Jürgen Götz).

Im Februar, beim 2. VCC-Weiberfasching führte „Moderatorin Manuela“, alias Manuel Seemann durchs Programm. Für Stimmung sorgten u.a. das VCC-Männerballett, die VCC-Hupfdohlen, die Ture-Dancer aus Zellingen und die Hettschter Gassefetzer.

Am Faschingssonntag nahm der VCC mit 12 Gruppen am Würzburger Faschingszug teil. Wie bereits bekannt ist, werden auch in diesem Jahr wieder 2 Gruppen aus Veitshöchheim beim Würzburger Brückenfest prämiert. Am Rosenmontag startete der 50. Jubiläumszug mit sage und schreibe 50 Gruppen in der Gartensiedlung in Richtung Ortsmitte. Der plötzlich einsetzende starke Schneefall mit starkem Wind machte allen zu schaffen und Fahrzeuge mit Anhängern kamen ins Rutschen. Durch die schnelle Hilfe der Gemeinde, die den rettenden Streudienst schickte, konnte sich der Gaudiwurm, zwar mit Verzögerung, doch dafür Sicher in Richtung Ortsmitte durchschlänge

Am Faschingsdienstag zogen um Mitternacht zahlreiche Schlappsäue heulend durch Veitshöchheims Altort um dem Fasching, bei der traditionellen Faschingsbeerdigung, die letzte Ehre zu erweisen.

Kaum waren die närrischen Tage vorüber, kam die nächste Herausforderung auf dem VCC, gemeinsam mit der TSG, zu. Gemeinsam meisterten die beiden Vereine die Organisation und Durchführung des Mammutprojekts „Süddeutsches Gardetanzturnier“ in der S.-Oliver-Halle, das sich über 2 Wochenenden hinzog, mit Bravour.

Ein herzliches Dankeschön erging an alle Helfer, die zum Gelingen jeder einzelnen Veranstaltung, an der der VCC mitwirkte, beitrugen.

Nach den Berichterstattungen fanden Neuwahlen statt.
Elmar Knorz legte aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als 1. Clubpräsident nieder und schlug als seine Nachfolgerin Conny Lyding vor.
Neu gewählt wurden, Conny Lyding, als 1. Clubpräsidentin, Carmen Kneitz, als 1. Schriftführerin, Marina Bertignoll, als 2. Schriftführerin, Manuel Seemann, als 2. Sitzungspräsident und Barbara Röhm als 2. Schatzmeisterin.

Bürgermeister Jürgen Götz bedankte sich bei Elmar Knorz für 18 Jahre ehrenamtliche Arbeit als Präsident, in denen er den VCC durch nicht immer ganz leichte Zeiten führte. Ebenso erwähnenswert sind die Veranstaltungen, die er mit seinem VCC durchführte, u.a. hervorzuheben die Faschingseröffnung, der Weiberfasching, die jährlichen Prunksitzungen und der in Erinnerung bleibende 50. Rosenmontagsumzug. Auch das seit 2014 bestehende Weinfest im Rokokogarten, das der VCC in Zusammenarbeit mit der TGV, TSG, SVV und er Gemeinde, durch seine Teilnahme zum Erfolg führte, ist hervorzuheben. Er dankte dem VCC für die Veranstaltungen, die der VCC auch außerhalt des Faschings zusammenstellt, um zum Gemeinwohl mit beizutragen. Des Weiteren wünschte er, auch im Namen der Gemeinde, dem VCC und dem neuen Präsidium viel Erfolg und alles Gute für die kommende und alle weiteren Sessionen.
Fastnachtspräsident Bernhard Schlereth bedankte sich beim ausgeschiedenen Präsidium für die gute Zusammenarbeit mit dem Fastnachtsverband. Insbesondere bei der tatkräftigen Unterstützung und Mitarbeit bei Turnieren, bei der Fernsehsitzung und der Teilnahme der Veitshöchheimer Schlappsaugruppe am Brauchtumsumzug in Spalt. Er wünschte dem neu gewählten Präsidium viel Erfolg, Kraft und Freude und eine erfolgreiche Führung des Vereins.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung übereichten die Senatoren dem Präsidium einen Scheck
i. H. v. 2.550,-- €.

Das Präsidium


powered by minigrafix Media