Veitshöchheimer Carneval Club wählt Präsidium

PraesidiumNeu

Die Mitglieder des Veitshöchheimer Carneval Clubs 1966 e.V. erschienen sehr zahlreich zur alljährlichen Vollversammlung im Ratskeller Veitshöchheim.

Der 1. Clubpräsident Elmar Knorz eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden, besonders den 1. Bürgermeister Jürgen Götz, den 2. Bürgermeister Winfried Knötgen, die Ehrenelferräte, die Senatoren, sowie alle Mitglieder des VCC.

 

Die Anwesenden gedachten in einer Gedenkminute den verstorbenen Mitgliedern.

Elmar Knorz berichtete anschließend über das vergangene Jahr und den aktuellen Stand der Mitgliedszahlen.

Aktueller Mitgliederstand: 687 Mitglieder, davon insgesamt 190 Jugendliche im Alter von 3 bis 25 Jahren. Damit verfügt der VCC über eine gesunde Basis über die nächsten Jahre hinaus.
Beim Rückblick auf die abgelaufene Session 2013/2014 dankte der 1. Präsident allen Aktiven und Helfern für ihren Einsatz bei den vielfältigen Veranstaltungen und Festen des VCC. Vor allem die Baustellensituation während den Prunksitzungen wurde von allen Beteiligten super gemeistert.

Der 2. Clubpräsident gab eine Vorschau auf die Aktivitäten des kommenden Jahres.

Es folgten die Berichte der Abteilungen:
Der 1. Sitzungspräsident Erhard Sungl berichtete in gekonnter Form über die Prunksitzungen, Auftritte bei befreundeten Vereinen und  die vielen Auftritten in Seniorenwohnheimen in der Stadt und im Landkreis Würzburg, welche dem VCC besonders am Herzen liegen.

Jürgen Arntz berichtete als Zugleiter über die Faschingszüge und den Bau der neuen Faschingswägen.

Der Jugendleiter stellte die neue Organisationsstruktur, die vielfältigen Ausbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen, die geplanten Aktivitäten, die Garden und Trainer der Jugendabteilung vor. In den Garden des VCC trainieren aktuell Kinder und Jugendliche von 3 - 23 Jahren.

Trainersprecherin Stephanie Müller berichtete überdie vielen Aktivitäten und Auftritte der Garden, der Mariechen und des Männerballetts, unter anderem über die Teilnahme an Turnieren und Faschingszügen.

Senatorensprecher Oswald Bamberger richtete Grüße im Namen der Senatoren aus und versprach, dass die Senatoren weiterhin den Verein unterstützen werden.

Für die Büttenredner sprach Rudi Zott über die Arbeit und Auftritte der Büttenredner.

Der 1. Schatzmeister Günther Röhm gab einen Überblick über die soliden Finanzstrukturen des Vereins.

Anschließend bestätigte der Kassenprüfer Rolf Herzel den Anwesenden eine vorbildliche Kassenführung. Sie ist in einem sehr ordentlichen und übersichtlichen Zustand. Er beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, welche von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde.

Elmar Knorz bedankte sich bei der 2. Schatzmeisterin Waltraud Sturm und der 2. Schriftführerin Jasmin Lyding für die hervorragende Zusammenarbeit in der vergangenen Amtszeit. Beide stehen bei den anstehenden Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung.

Ein Dankeschön erging auch an Heinz Schreitmüller und sein Team für die Durchführung des Kinderfaschings, die Senatoren für die finanzielle Unterstützung, den Zugleiter Jürgen Arntz, sowie die vielen Helfer und Helferinnen vor und hinter den Kulissen. Edeltraud Reick und Waltraud Sturm dankte der Präsident für die Versorgung der Aktiven bei den Prunksitzungen.

Als nächster Programmpunkt standen die Neuwahlen an.
Den Wahlausschuss bildeten der 1. Bürgermeister Jürgen Götz, Winfried Knötgen und Oswald Bamberger.

Das Präsidium wurde mit großer Mehrheit bestätigt. Wieder gewählt wurden der 1. Clubpräsident Elmar Knorz, der 2. Clubpräsident Andreas Röhm, der 1. Sitzungspräsident Erhard Sungl, der 1. Schatzmeister Günther Röhm sowie die 1. Schriftführerin Cornelia Lyding.

Im Anschluss erfolgte die Wahl des erweiterten Präsidiums per Handzeichen.
Gewählt wurden zum 3. Clubpräsidenten Ralf Müller, zum 2. Sitzungspräsidenten Udo Backmund,
zur 2. Schatzmeisterin Marina Backmund und zur 2. Schriftführerin Carmen Kneitz.


Rudi Zott und Rolf Herzel stellten sich als Revisoren wieder zur Verfügung. Sie wurden von der Versammlung einstimmig bestätigt.

Der wieder gewählte 1. Präsident Elmar Knorz dankte den Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen und die zügige Durchführung der Wahl.

Jürgen Götz als 1. Bürgermeister sprach dem VCC ein großes Lob für die hervorragende Vereinsarbeit aus und hob das Ehrenamt als wichtige Säule des gemeindlichen Lebens hervor.  Er zeigte sich sehr erfreut über die Jugendarbeit des VCC, wünschte den Gewählten eine glückliche Handund sicherte dem Verein weiterhin eine gute Zusammenarbeit zu.

Nachdem keine Wünsche und Anträge aus der Versammlung gestellt wurden, beendete Elmar Knorz die Veranstaltung.


powered by minigrafix Media