Elferratsausflug 2014

 

Elferratsausflug ins närrische Mainz am Rhein


Am Samstag, 11.10.2014 startete der Elferrat samt Frauen zu seinem 30. Ausflug in die Narrenhochburg Mainz. Dort angekommen hieß es nicht lange verweilen, sondern durchstarten zur Stadtführung um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Ausgangspunkt und Treffpunkt nach der kulturellen Führung war der Liebfrauenplatz. So konnte sich jeder nach Lust und Laune auf dem Bauernmarkt dem einheimischen Gebräuchen „Weck, Worscht und Woi" widmen. Wem das nicht genug war oder wer dies von Haus aus nicht vorhatte, der konnte durch die Altstadt bummeln, oder kneipen  und auch die Mädels konnten ihrer Shopping – Laune in der Einkaufsmeile freien Lauf lassen.
Um das leibliche Wohl nicht zu vernachlässigen, stand auf dem Abendprogramm ein zünftiger Besuch in der Mainzer Gasthausbrauerei Eisgrub-Bräu in dem vorzügliche Biere ausgiebig getestet wurden. Um die Stimmung noch weiter aufzuheizen, holten unser Sitzungspräsident Erhard Sungl und Elferrat Günter Ulrich ihre Quetschkommoden hervor und so wurde zusammen mit den einheimischen Gästen ausgiebig gesungen, geschunkelt und gelacht.
Wie es sich für richtige Faschingsnarren gehört, besuchten wir am Sonntagvormittag das kleine aber feine Mainzer Fastnachtsmuseum. Durch einen interessanten Vortrag, mit anschließender Führung erfuhren wir viel Wissenswertes über die Geschichte der Mainzer Fastnacht. Anschließend hieß es schon wieder ab – Richtung Heimat. Jedoch folgte noch ein toller Zwischenstopp in Aschaffenburg.
Kulturbegeisterte besichtigten noch das Pompejanum, bevor sie sich zu den Anderen, die auf direktem Weg den bekannten Schlappe-Seppel ansteuerten, dazugesellten, um zum Abschluss noch einmal gutbürgerlich zu speisen.
Es war – wie immer – ein gelungener Ausflug. Herzlichen Dank an Udo Mohr und Peter Will für die hervorragende Organisation. Auch unserem Busfahrer Rudi Bauer gebührt ein Lob, denn er hat uns wie gewohnt gut und sicher chauffiert.
Das Präsidium


powered by minigrafix Media